Tipps von A-Z

Vietnam

U)

Unterkünfte in Vietnam – selbst ausprobiert:

Hanoi:

Hanoi B&B Hotel

Das Hotel liegt mitten in der Altstadt von Hanoi. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass die Zimmer auf den Fotos besser aussehen als in der Realität. Zumindest kann ich das über unser Doppelzimmer sagen. Aber… für Vietnamesische Verhältnisse waren sie wirklich sehr sauber und was noch viel wichtiger war.. der Service war bzgl. booking und Tipps – einfach super gut. Wer sich in Hanoi nur kurz aufhalten möchte, ist also preislich und lagetechnisch bestens bedient. Das Hotel liegt mitten in der Altstadt. Wenn Ihr aus dem Hotel rauskommt.. und euch rechts haltet.. ist direkt an der rechten Straßenecke ein kl. Streetfoodlokal. Im Grunde geht ihr an der Küche  – die sich mitten auf der Straße befindet, direkt vorbei. Man isst hier ausgezeichnet.. nicht über die Verhältnisse nachdenken.. einfach essen. Ich kann den Squid.. Octopuss gegrillt wirklich empfehlen.

Wenn Ihr eine Straße weiter geht – kommt ihr als Querstraße auf die Coffee-Street. Wir haben sie so genannt.. weil es auf dieser Straße nur Kaffees gibt. Aber aufpassen.. Kaffee ist nicht gleich Kaffee..

Sofern Ihr nach Sapa wollt.. was wir Euch nur anraten können.. und noch die Halong Bucht mitnehmen wollt.. auch dies legen wir Euch ans Herz.. bucht über das B & B Hotel. Wir haben in der Stadt rundgefragt.. aber im B&B ist es preislich unschlagbar. Außerdem müsst Ihr auf dem Rückweg meistens immer noch Pausen einlegen in Hanoi, und dann seid ihr immer wieder im B&B willkommen – auch tagsüber bzw. morgens – für die Rast zwischen den Bussen.

Sapa

Wir empfehlen Euch wie gesagt das B&B für die Unterkunft – Ihr werdet dann im Homestay übernachten. Nehmt Euch dicke Sachen mit und Schuhe mit festem Profil. Man wandert über meist matschige und rutschige Wege.. aber wie gesagt.. es lohnt sich.

Sollte Ihr in Sapa eine Tour buchen – fragt nach Zoey – sie wird so ausgesprochen – aber anders geschrieben – aber sie macht es ausgezeichnet und spricht sehr gut englisch!

Halong Bucht

Unterkunft auf dem Boot – mit Besuch der Grotte, einer Perlenfarm, Kajak fahren, ggf. schwimmen, und extrem viel Essen – haben wir über das B&B gebucht. Es empfiehlt sich, dabei ruhig etwas mehr Geld zu investieren.

Da Nang

was wir Euch auf alle Fälle NICHT! empfehlen ist folgendes Hotel:  Link folgt

Hoi An:

Das  Hotel Green Field    ist ein nettes kleines Hotel Nahe der Altstadt in Hoi An – aber bei der Buchung unbedingt das Hotel Green Field „Villas“ buchen – anderenfalls landet man im vorderen Teil des Hotels, der eher für absolute low cost ist.. und nicht sehr ansprechend!

Absoluter Hit in Hoi An ist das Christinas – in dem wir auch in Saigon geschlafen haben.

Der Besitzer ist ein junger Vietnamese der in Hannover studiert hat und jetzt wieder in seiner Heimat, Vietnam wohnt. Er hat sich innerhalb von einigen Jahren einen echten Namen mit Unterkünften „Christinas“ in Saigon und Vietnam gemacht. Gleichzeitig bietet er wunderbare wertevolle Tipps, Rollertouren (man wird von Studenten im Land herumgefahren – sehr empfehlenswert) oder bietet andere Events an. Sehr sauber, sehr modern.

Nha Trang

In Nha Trang können wir Euch uneingeschränkt Binos Unterkunft empfehlen. Buchbar auch über Trip Advisor und Air B&B. Binos Unterkunft liegt zwar an einer befahrenen Straße – die ist aber unvermeidbar in Vietnam – dafür direkt am Meer und etwas außerhalb von Nha Trang. Mit dem Bus – die Haltestelle ist vor der Tür – kommt man in 10 min in die Stadt.

vivid seaside 

entweder über Tripadvisor oder über booking com:

vivid seaside homestay  

Mui Ne – oder besser gesagt Phan Thiet

Coco Beach Resort  nicht nur der beste Strandabschnitt – sondern auch für „Kyten und Surfen“ – die No.1 Destination.

SAIGON – oder auch HO CHE MING City

Christinas  – ist auch hier der ungeschlagene Hit. Falls Ihr dort bucht, grüßt Ni und den Besitzer von Susi und Christian aus Frankfurt/Mainz

Insider Tipps für Saigon – von Tryen dem Besitzer von „Christinas“

:   Danke Tryen von „Christinas“ – incl. Insider Tipps für Saigon

 

Mekong Delta – CAN THO

Nguyenshack Can tho

Diese Unterkunft war ein Traum – man kommt wirklich runter und Peter ist der warmherzigste und hilfsbereiteste Vietnamese, den wir kennenlernen durften. Sein Team ist auch unglaublich nett.

Falls Ihr Euch für eine Unterkunft entscheidet – so richtet bitte liebe Grüße aus

img_4879
Nguyenschack Can Tho

von Christian und Susi aus Deutschland

KOLUMBIEN

A)

Ausflüge oder nice places:

Karibik:

Playa Blanca/Santa Marta:

Könnt Ihr Euch schenken. Der gruseligste Ort zumindest wenn die Kolumbianer Urlaub haben. Massentourismus, dreckiger Strand,dreckiges Meer, überteuert, schreeeecklich (s . Bericht)

Las Cocos

Einsamer Strand. Und davon gibts nicht viele! ca 5 Liegen, Getränke zu kaufen, ein Klo im Holzverschlag. Eher Einheimische als Touris. Trotzdem wunderschön einsam mit nicht ungefährlicher Strömung und hohen Wellen. Also am Rand bleiben 😉

Mit dem Bus von Santa Marta für 2000 Cop (blauer Rappelbus der Einheimischen) oder mit dem Taxi für 50.000 bis 100.000 Cop. Alles Verhandlung.

Tayrona Park (s. Bericht)

 

Minca, Kaffeefarm

 

Minca, Wasserfälle , aber nicht zu Ferienzeiten. Vorher drauf achten, ob auf dem Parkplatz viel los ist. Wenn ja, besser lassen.

 

Arzt

s. Medikamente

G)

Geldautomaten

Flughäfen

Bustermimals in Bogota, Medellin ja

In jeder Bank in den Städten, aber auch oft in Supermärkten. Visa/Master kein Problem. Auf dem Land eher keine Automaten.

I)

Insektenschutzmittel:

Nopikex

Repelente

Tiger Balsam gegen Stiche

Fittuderm : Creme mit leichtem Cortisonanteil gegen Entzündungen/allerg Reaktionen (bekommt man in Kolumbien in jeder Drogerie/Apotheke)

Beides hat uns geholfen. Zumindest etwas. Vergesst „No bite“ oder „Autan“. Die Mosquitos sind schlauer. Auch „stay off“ hat nichts genutzt

M)

Medikamente

Ärztliche Versorgung in den Großstädten gut. Auf dem Land eher mau. Ich empfehle folgende Dinge mitzunehmen:

Mittel gegen Durchfall und Übelkeit

Ibuprofen /Aspirin/Paracetamol (wesentlich teurer ala bei uns!)

Antibiotika

Mittel gegen Allergien (Ceterizin)

Mittel gegen Bindehautentzündung

Pflaster, Pinzette

R)

Reisezeit:

Von Anfang Dezember bis ca 15. Januar sind grosse Ferien in Kolumbien. Das bedeutet das viele Kolumbianer mit Sack und Pack verreisen. Im Sommer haben sie zwar auch Urlaub, verreisen aber nicht ganz so stark. Also in diesem Zeitraum sollte man tunlichst sein Zimmer reservieren und vor allem die Bustickets und Flugtickets national mind 3 Tage vorher kaufen!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s