31. März 2018- vom Alter, Falten und geheimen Ratsecken ;-)

hehe.. träller pfeif.. Ihr glaubt es nicht – die Frühaufsteherin hat heute bis 10.00 Uhr geschlafen – unfassbar!  Schade, dass ich die Durchschlaf-Hilfe nach Ostern wieder abschaffen will/sollte/muss/möchte.  Aber bis dahin… lalalalala… schlaf ich mich mal schön. Schön wärs mit… schön  🙂

Apropo schön wärs... wie gehts Euch denn so mit „schön“? Also nicht, dass ich jetzt wissen will, ob Ihr Euch schön, oder nicht schön fühlt. Erstens kann ich es ja nicht hören und zweitens bin ich mir ziemlich sicher, dass wir oft nicht mal ehrlich zu uns selbst sind – wieso solltet Ihr es dann zu mir sein? 🙂 . Aber nur mal so in die Menge gefragt – man denkt ja ab und an spontan ganz blöd über irgendwas nach, und dann beschäftigt einen der Gedanke. Habt Ihr Probleme mit Eurem Äußeren, dem Alter usw.?

Download (1)

Also ich hab z.B. mit dem 30 Geburtstag mehr Probleme gehabt, als mit dem 40. und auch jetzt mit dem 50. – Komisch oder? Es soll ja Menschen geben, die über ihr Alter in der Öffentlichkeit so offen reden, wie die Harry Potter Familie über „den dessen Namen man nicht erwähnen darf“…  In schöner Regelmäßigkeit höre ich, dass gerade Frauen denken, dass ab 30 quasi der Lack schon erheblich bröckelt. Und wenn man kurz vor der 30 ist – denkt man das vermutlich auch. Ich hab übrigens selbst zu diesem Kreis der „ich will nie älter als 29 werden dazu gehört. Mit 20 schien es so, als sei mit 30 „“Lachen, Party, und ungezwungenes Leben über Nacht vorbei. Die 30 war die quasi die Voranmeldung fürs Altersheim, zumindest fühlte es sich mit 20 so an… Ich stellte mir vor, dass ich wach werde und von mir verlangt wird, dass ich ab jetzt Truck Stop höre und Lockenwickler tragen müsse,… Ein weiterer Alptraum war der Gedanke, dass mit 30 über Nacht, mein Gesicht in Falten herabhängen könnte wie bei diesen Hasch-Pappi Hunden, gefolgt von grauen Haaren und so viel Falten, dass man mir den Hut nicht aufsetzen sondern aufschrauben würde… Natürlich völliger Schwachsinn! Das Leben war nach dem 30 Geb. zumindest noch viele Jahre dasselbe. Natürlich haben wir in den letzten 20 Jahren auch unserem Denken in vielen Dingen einem update unterzogen, aber selbst 2018 ist die 30 noch immer eine magische Schwelle. Ich habe 2 Töchter unter 30 … ich weiß, von was ich rede 🙂

745505-1--01-1000-a542d8629a-1477658157

Ich frage mich immer woran es liegt, dass wir uns so sehr mit dem Alter beschäftigen: Vielleicht weil man (wer ist überhaupt „man“?) denkt, dass es schwieriger wird, Ausreden für sein Verhalten zu finden, denn wenn man 30 Lenze hat, sollte man irgendwie ja auch in den 30 Jahren einiges gelernt haben – und eben auch das was „man also die Norm“ erwartet. Witzigerweise weiß niemand was die Norm ist – offensichtlich aber meist ein „Negativbeispiel“ – sonst würde man sie nicht so unsympatisch finden. „Ab 30 macht man nicht mehr dies und das.. und bei Frauen tickt die biologische Uhr…“  Aber  nein, tickt sie noch nicht. Dennoch ist die 30 ein kleines Biest und flüstert penetrant leise, dass es vllt. ratsam sei, sich darüber Gedanken zu machen: Wer bin ich, und wo will ich hin? Statistisch gesehen, bekommen im Jahr 2018 mehr als ein Drittel der Frauen ihr ersten Kind mit 33. Die Frau von heute will einfach auf eigenen Füßen stehen und im Job gefestigt sein, so dass sie nicht abhängig ist vom Erzeuger ihrer Wahl. Warum auch nicht? Wir werden immer älter, ergo verschiebt sich auch alles nach hinten. Grins -Falten und Haarausfall leider nicht – dafür lernen wir entweder damit zu leben und stehen dazu, oder wir fangen mit 30 an Kredite aufzunehmen und ein plastic girl/boy zu werden :-). Es ist schon eine crux mit dem Alter und der Schönheit, dabei machen es uns die Schönen und Reichen ja vor. Heidi Klum hat Spaß mit immer jüngeren Männern und wird irgendwann richtig Stress mit den eigenen Töchtern haben, wenn sie deren Klassenkameraden abgreift. Quatsch – ich hab überhaupt nichts dagegen wenn Mann oder Frau sich mit jüngeren Menschen zusammen tun. Es muss halt im Rahmen des Gesetzes bleiben und das Hirn sollte nicht nur Edorphine ausschütten sondern auch bitte in der Realität bleiben. Wer für den Tag lebt, der habe Spaß – Ausnahmen mögen die Regel sein, aber irgendwann macht sich ein Altersunterschied von 20 Jahren einfach mal breit.

Ach.. eins ist mir echt noch wichtig…. ich bin ja ein Baseballcaps-Hasser. Nicht, dass ich die Teile wirklich unpraktisch finde, ich kann sie nur nicht mehr sehen. Selbst im Kindergarten werden den Jungs die Kappen schon auf den Kopf gesetzt. Gut, gegen Sonne ist das ja noch ok… aber irgendwie scheint ein unsichtbarer Kleber an diesem Kopfschmuck zu sein. Wieso setzen erwachsene Männer diese albern aussehenden Kappen noch auf? Und… was noch viel schlimmer ist… Männer setzen diese Kappen auf, um ihr lichter werdendes Haar zu verbergen. „Männer“ warum tut ihr Euch oder auch uns Frauen das an?? Gehen wir mal davon aus, dass Ihr für jmd. schwärmt, und unsicher seid, dass die Angebetete nur auf volles Haar steht… wie lange wollt Ihr denn Euer Angebeteten vorgaukeln, dass da oben alles noch vorhanden ist? Geht ihr mit dem Kappi auch ins Bett? Spätestens, wenn Ihr dort mit ihr angekommen seid, werdet Ihr Farbe oder Geheimratsecken oder Glatze etc. bekennen müssen – außer Ihr liegt da wie ein Kottlett – was dann aber auch merkwürdig rüber kommt. Und!!  wenn ich es nicht weiß als Frau, wer dann… wir Frauen finden Eure Geheimratsecken oder Glatzen überhaupt nicht schlimm. Vor allem Glatzen sind gefragt bei Frauen. Nur Ihr Männer macht Euch da was vor. Schlimm finden wir es nur, wenn kahle Stellen notdürftig verdeckt werden. Die Augenbrauen noch nach hinten gekämmt.. oder der Rest Haare vom linken Ohr über den Oberkopf nach rechts gestrichen und mit Haarspray festgetackert. Männer, wenn ihr nur noch einen Halbkranz habt… runter mit dem Rest – das sieht einfach cool aus – alles andere albern. Wenn mir ein 40 jähriger mit Baseballkappe entgegen kommt, bekomme ich Mitleid. Denn automatisch stelle ich mir vor, wie er a) darunter aussehen mag und b) dass er einfach nicht zu sich steht.  Also mein Plädoyer… setzt die Kinderkappen ab und habt Euch selbst gern. Ein Mann mit gesundem Selbstvertrauen ist einfach viel erotischer als einer der nur so tut. Soooo – wo war ich stehen geblieben? ach ja.. das Alter..

.. ab 40 wirds meist noch schlimmer. Wenn Du mit 40 noch Jungfrau/-mann bist, hast Du ein Problem. Die meisten jedenfalls haben dann jedenfalls eins. Meist ist irgendwas schräg gelaufen. Spaß- und Beziehungsfaktor irgendwie verpasst. Wer sich zur Regel gemacht hat, sich alles bis zur Ehe aufzuheben, hat doppelt ein Problem. Die meisten in dem Alter sind gerade verheiratet und naja.. – muss jeder selbst wissen. Ich glaube auch nicht, dass Frauen und Männer da anders ticken. Frauen haben die Befürchtung, dass man ihnen die 40 ansieht und Männer haben m.E. kein genaues „ich bin so und so alt Problem“ sondern eher ein: „scheiße, meine Stirn wird größer oder ein „wieso verlässt mein volles Haar mich“ Problem. Was also den Frauen ihre Cellulitis + Falten , ist den bei den Männer der Haarausfall + Falten. Beides haben sie gemein – es wird gecremt, geträufelt, gemacht getan, versteckt und abgelenkt – irgendwann muss man dazu stehen.Hilft ja nix ( ICH WIEDERHOLE MICH – entsorgt die Baseballkappen !! ) – grins –

5406fa1935f4af0d29000050

Wenn ich mir die 60-70 jährigen heute so anschaue, gehe ich dem Alter gelassen entgegen. Die meisten sehen klasse aus. Als ich klein war, war man mit 60 alt. Ich weiß, dass ich meine Omi mal gefragt habe, ob sie keine Angst vorm sterben habe… (ja ich war als Kind schon sehr direkt und ein kleiner Charmebolzen *hust*) da war sie gerade mal 60. Aber ich war klein.. und Omis sahen damals wie Omis aus. Sie hatten meist adrette Kleider und Röcke an, mit großem oder klitzekleinen Blumenmuster oder in braun und beige Tönen. Vielen trugen noch Kittelschürzen im Haushalt. Und da zu dieser Zeit – also z.B um die 70er  die Hauptaufgabe der über 40 jährigen Frauen daheim  war, den Haushalt zu führen und zu Putzen – kamen sie auch meist nicht aus dem Schürtzenoutfit hinaus. Meine Großmutter hatte das Glück eine sehr gute Pension zu bekommen, und damals schon eine Haushaltshilfe – trotzdem stand sie mit Schürze in der Küche und hätte nie, nie im Leben eine Jeans angezogen. Ich hab sie wirklich nie in Hosen gesehen..

Heute sind die Frauen anders, sie tragen Jeans, Lederjacke, kurze, lange, mittellange Haare egal in welchem Alter. Sie fahren Motorrad und genießen das Leben. Mit 60 sehen sie oft jünger aus als mit 30 und ,was ich wunderbar finde, sie leben ihr Leben , versuchen Träume zu verwirklichen und lassen oft noch mal richtig die Sau raus.

Das Einzige was mich wirklich am Alter stört, ist die Tatsache, dass wir eben endlich sind. Ein schlauer Mensch hat mal geschrieben: Sobald Du Kinder hast, weißt Du, dass Du sterblich bist. Tja.. ist leider so. Und die Wahrscheinlichkeit, dass ich mit 100 noch so fit bin wie heute, auch eher klein… (falls das hier gerade jemand liest, der in der Forschung daran arbeitet,… gib Gas und bummel nicht …  ). Aber das ist wieder ein anderes Thema. Vermutlich mögen wir Menschen das alt werden vor allem darum nicht, weil wir uns oft rückwirkend ärgern, was wir gerne anders gemacht hätten, versäumt haben oder einfach versemmelt. Tja.. haben wir wohl alle. Grund genug, jetzt mal nach draußen zu blicken… in sich hinein zu lächeln und heute irgendwas zu tun, was wir schon lange, lange machen wollten. Ruft jmd. an, den ihr ewig schon anrufen wolltet, sagt jmd., dass ihr ihn liebt, mögt, etc.. dem ihr es schon immer sagen wolltet oder lange nicht gesagt habt. Von daher:

habt_einen_tollen_tag._schne_karte_zum_verschicken__3126424928 (1)

2 Kommentare zu „31. März 2018- vom Alter, Falten und geheimen Ratsecken ;-)

  1. Ach ist das herrlich geschrieben! ich habe mich beim Lesen köstlich amüsiert, pausenlos gegrinst und oft zustimmend genickt… allerdings stört mich meine Endlichkeit wenig, das geht schon in Ordnung, dafür mache ich mir Sorgen, dass meinem Abgang die Würde genommen wird und ich das nicht ändern können werde…
    Aber wer weiß schon, was die Zukunft bringen wird…
    Ganz liebe Grüße
    Natalia

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s